Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
biomechanik:projekte:ss2015:muskelermuedung [18.09.2015 16:43]
Dennis Oldenburg [WP1502 Muskelermüdung]
biomechanik:projekte:ss2015:muskelermuedung [20.09.2015 10:35] (aktuell)
Dennis Oldenburg [Muskelermüdung auf zellulärer Ebene]
Zeile 46: Zeile 46:
  
 {{:​biomechanik:​projekte:​ss2015:​2-_1-methylguanidino_acetic_acid_200.svg.png?​200|}} {{:​biomechanik:​projekte:​ss2015:​2-_1-methylguanidino_acetic_acid_200.svg.png?​200|}}
- 
-(https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Kreatin#/​media/​File:​2-(1-methylguanidino)acetic_acid_200.svg unter https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Kreatin letzter Zugriff 18.09.2015) 
  
 Die Hauptaufgabe des KP bei der Muskelkontraktion,​ ist die Resynthese des Adenosindiphosphat (ADP) zur Energiequelle unseres Körpers, Adenosintriphosphat. (ATP) Die Hauptaufgabe des KP bei der Muskelkontraktion,​ ist die Resynthese des Adenosindiphosphat (ADP) zur Energiequelle unseres Körpers, Adenosintriphosphat. (ATP)
Zeile 64: Zeile 62:
  
 {{:​biomechanik:​projekte:​ss2015:​400px-glykogen.svg.png?​200|}} {{:​biomechanik:​projekte:​ss2015:​400px-glykogen.svg.png?​200|}}
- 
-(https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Glykogen#/​media/​File:​Glykogen.svg unter https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Glykogen letzter Zugriff am 18.09.2015) 
  
 Die Glykolyse hat ebenso wie das Kreatinphosphat die Aufgabe das ATP zu resynthetisieren und somit die sportliche Leistung aufrecht zu erhalten. Bei der Glykolyse werden die Kohlenhydrate aus den Glykogenspeichern abgebaut und in einem schnellen Prozess in ATP umgewandelt. Ein besonderes Merkmal und wichtig für die spätere sportliche Leistung ist, dass die Glykolyse mit und ohne  den Einsatz von Sauerstoff arbeitet und somit entweder aerob oder anaerob ist. Dies hat allerdings keine Bedeutung für die Bilanz der Glykolyse, sondern wird zu einem späteren Zeitpunkt im Abschnitt des Laktats nochmals aufgegriffen. Die Glykolyse hat ebenso wie das Kreatinphosphat die Aufgabe das ATP zu resynthetisieren und somit die sportliche Leistung aufrecht zu erhalten. Bei der Glykolyse werden die Kohlenhydrate aus den Glykogenspeichern abgebaut und in einem schnellen Prozess in ATP umgewandelt. Ein besonderes Merkmal und wichtig für die spätere sportliche Leistung ist, dass die Glykolyse mit und ohne  den Einsatz von Sauerstoff arbeitet und somit entweder aerob oder anaerob ist. Dies hat allerdings keine Bedeutung für die Bilanz der Glykolyse, sondern wird zu einem späteren Zeitpunkt im Abschnitt des Laktats nochmals aufgegriffen.
biomechanik/projekte/ss2015/muskelermuedung.txt · Zuletzt geändert: 20.09.2015 10:35 von Dennis Oldenburg
GNU Free Documentation License 1.3
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0