Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
biomechanik:projekte:ws2019:ps_biom1920_1 [14.02.2020 08:10]
Alexander Grübler [Instruktionen eines Physiotherapeut und Trainers]
biomechanik:projekte:ws2019:ps_biom1920_1 [14.02.2020 08:30] (aktuell)
Alexander Grübler [Instruktionen eines Physiotherapeut und Trainers]
Zeile 153: Zeile 153:
 <​html><​br></​html>​ <​html><​br></​html>​
  
-==== Instruktionen eines Physiotherapeut ​und Trainers ==== +==== Instruktionen eines Physiotherapeuten ​und Trainers ==== 
-Hier wurde Martin Bremer :TODO Steckbrief bezüglich der wichtigsten Punkte beim geben von Instruktionen interviewt. Diese sind in drei Untergruppen aufgeteilt: Als Erstes in allgemeine Informationen zum Geben von Instruktionen,​ bevor als Zweites Instruktionen im Zusammenhang mit Motivation und Lob erläutert werden und zu letzt wird der Umgang mit Angst beschrieben. ​+Hier wurde Martin Bremer :TODO Steckbrief bezüglich der wichtigsten Punkte beim Geben von Instruktionen interviewt. Diese sind in drei Untergruppen aufgeteilt: Als Erstes in allgemeine Informationen zum Geben von Instruktionen,​ bevor als Zweites Instruktionen im Zusammenhang mit Motivation und Lob erläutert werden und zu letzt wird der Umgang mit Angst beschrieben. ​
  
  
 **Allgemein**\\ **Allgemein**\\
-Zunächst einmal gibt es kein Kochrezept wie Personen am besten instruiert werden sollten, hierfür muss mit den Schülern der Dialog gesucht werden um die beste Strategie zu finden und diese immer wieder zu adaptieren. Des Weiteren sollten auch andere Trainer fragen oder Meinungen eingeholt werden, sodass eine breitere Wissensbasis zur Verfügung steht. \\ +Zunächst einmal gibt es kein Kochrezeptwie Personen am besten instruiert werden sollten, hierfür muss mit den Schülern der Dialog gesucht werdenum die beste Strategie zu finden und diese immer wieder zu adaptieren. Des Weiteren sollten auch andere Trainer ​gefragt ​fragen oder Meinungen eingeholt werden, sodass eine breitere Wissensbasis zur Verfügung steht. \\ 
-Weiterhin benutzt Herr Bremer selten Metaphern, stattdessen werden diverse Sprüche benutzt um Beispiele für Instruktionen zu geben um dem Patienten ​eine bessere Vorstellung der Übung ​zu vermitteln. Im weiteren Verlauf werden diverse Sprüche für die Themen vorgestellt.\\ +Weiterhin benutzt Herr Bremer selten Metaphern, stattdessen werden diverse Sprüche benutztum Beispiele für Instruktionen zu geben, damit der Patient ​eine bessere Vorstellung der Übung ​erhält. Im weiteren Verlauf werden diverse Sprüche für die Themen vorgestellt.\\ 
-Falls Patienten gelegentlich Frust oder Wut fühlen, sollte diese Zielgerichtet ​benutzt werden sowie von dem Therapeuten bzw. Lehrer hinterfragt und bedacht werden. +Falls Patienten gelegentlich Frust oder Wut fühlen, sollte diese zielgerichtet ​benutzt werden sowie von dem Therapeuten bzw. Lehrer hinterfragt und bedacht werden. 
-Mentales Training [[http://​wiki.ifs-tud.de/​biomechanik/​projekte/​ws2019/​ps_biom1920_4]] wird durch Sprüche wie „geh die Bewegungn ​im Kopf durch“ eingesetzt, jedoch werden keine weiteren Techniken des Mentalen Trainings benutzt.\\+Mentales Training [[http://​wiki.ifs-tud.de/​biomechanik/​projekte/​ws2019/​ps_biom1920_4]] wird durch Sprüche wie „geh die Bewegungen ​im Kopf durch“ eingesetzt, jedoch werden keine weiteren Techniken des Mentalen Trainings benutzt.\\
  
 **Motivation und Lob**\\ **Motivation und Lob**\\
-Motivation und Lob sind zwei essenzielle Bestandteile von Herrn Bremers Training. Damit beide Aspekte gut vermittelt werden können ist es wichtig, dass der Übungsleiter selbst eine positive Ausstrahlung zeigt und Spaß vermittelt. Lob sollte während des gesamten Trainings gegeben werden und immer dann, wenn eine Aufgabe gut erledigt wurde. Hierbei sei jedoch nicht jedes Mal eine Höchstleistung zu erwarten und somit sollte der Situation angemessen gelobt werden.\\ +Motivation und Lob sind zwei essenzielle Bestandteile von Herrn Bremers Training. Damit beide Aspekte gut vermittelt werden könnenist es wichtig, dass der Übungsleiter selbst eine positive Ausstrahlung zeigt und Spaß vermittelt. Lob sollte während des gesamten Trainings gegeben werden und immer dann, wenn eine Aufgabe gut erledigt wurde. Hierbei sei jedoch nicht jedes Mal eine Höchstleistung zu erwarten und somit sollte der Situation angemessen gelobt werden.\\ 
-Um Motivation besser aufbauen zu können ist auch hier eine zwischenmenschliche Basis wichtig, damit die Wahrscheinlichkeit verringert wird, dass der Patient oder Schüler nicht oder bereits demotiviert zum Training erscheint. Eine weitere Möglichkeit der Motivation ist eine Erinnerung an die Person, dass die Übungen wichtig für den Genesungszustand oder die Leistungssteigerung sind („das hier ist wichtig für dich“ oder „es geht um dein eigenes Leben“).\\ +Um Motivation besser aufbauen zu könnenist auch hier eine zwischenmenschliche Basis wichtig, damit die Wahrscheinlichkeit verringert wird, dass der Patient oder Schüler nicht oder bereits demotiviert zum Training erscheint. Eine weitere Möglichkeit der Motivation ist eine Erinnerung an die Person, dass die Übungen wichtig für den Genesungszustand oder die Leistungssteigerung sind („das hier ist wichtig für dich“ oder „es geht um dein eigenes Leben“).\\ 
-Bei Auftritten bzw. (Wettkampf-)Spielen sollte das Team angespornt werden, jedoch ​ist dabei zu beachten, übermäßig motivierte Spieler wieder zu beruhigen, z.B. durch Sprüche wie „Komm runter“.+Bei Auftritten bzw. (Wettkampf-)Spielen sollte das Team angespornt werden. Jedoch ​ist dabei zu beachten, übermäßig motivierte Spieler wieder zu beruhigen, z.B. durch Sprüche wie „Komm runter“.
 \\ \\
  
 **Umgang mit Angst**\\ **Umgang mit Angst**\\
-Angsbewältigung ist ein langwieriger Prozess, der auf Vertauen beruht. Um die Angst zu bewältigen muss das Selbstbewusstsein des Schülers gestärkt werden und gezeigt werden, dass man aktiv ist, falls er z.B. das Gleichgewicht verliert („Ich bin hinter dir“). \\ +Angsbewältigung ist ein langwieriger Prozess, der auf Vertauen beruht. Um die Angst zu bewältigenmuss das Selbstbewusstsein des Schülers gestärkt werden und gezeigt werden, dass man aktiv ist, falls er z.B. das Gleichgewicht verliert („Ich bin hinter dir“). \\ 
-Wie bei Herrn Martin Puttke kann hier Angst auch aus sozialen und familiären Gründen entstehen, dann ist ein Gespräch, möglicherweise auch mit dem jeweiligen Umfeld, zu suchen, damit besser auf den Schüler eingegangen werden kann. Ebenso kann je nach Erfolg möglicherweise eine andere (Trainings-)Richtung eingeschlagen werden, sodass die Übungen besser an den Schüler und seine aktuelle Situation angepasst sind. Durch eine Ideensammlung mit dem Schüler selbst kann direkt auf die Ängste eingegangen werden und somit eine Traingsverbesserung statt finden. ​+Wie bei Herrn Martin Puttke kann hier Angst auch aus sozialen und familiären Gründen entstehen. In diesem Fall ist ein Gespräch, möglicherweise auch mit dem jeweiligen Umfeld, zu suchen, damit besser auf den Schüler eingegangen werden kann. Ebenso kann je nach Erfolg möglicherweise eine andere (Trainings-)Richtung eingeschlagen werden, sodass die Übungen besser an den Schüler und seine aktuelle Situation angepasst sind. Durch eine Ideensammlung mit dem Schüler selbst kann direkt auf die Ängste eingegangen werden und somit eine Traingsverbesserung statt finden. ​
 ==== Instruktionen einer Trainerin ==== ==== Instruktionen einer Trainerin ====
 Hier wurde Larissa Heger, die Trainerin der Darmstädter Roller DerbyMannschaft[[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Roller_Derby]] ​ "Riot Rollers"​ zu dem Thema "​Instruktionen"​ interviewt. Wie bei den anderen Trainern wurden nach Allgemeinem,​ Motivation/​Lob und dem Umgang mit Angst gefragt. Hier wurde Larissa Heger, die Trainerin der Darmstädter Roller DerbyMannschaft[[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Roller_Derby]] ​ "Riot Rollers"​ zu dem Thema "​Instruktionen"​ interviewt. Wie bei den anderen Trainern wurden nach Allgemeinem,​ Motivation/​Lob und dem Umgang mit Angst gefragt.
biomechanik/projekte/ws2019/ps_biom1920_1.txt · Zuletzt geändert: 14.02.2020 08:30 von Alexander Grübler
GNU Free Documentation License 1.3
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0