HowTo: Screencasting

Diese Wiki-Seite beschäftigt sich nicht mit der Erstellung/Bearbeitung der Wikis! Schaut euch dazu den Link Wiki Benutzung an.

Wenn ihr für die Projekte die Wiki-Einträge erstellt, so stehen euch diverse Möglichkeiten zu einer gelungenen Vermittlung eures Themas zur Verfügung. Neben des Screencastings besteht die Möglichkeit sich auch anderer Hilfsmittel (aus dem Netz) zu bedienen, um die Inhalte didaktisch wertvoll zu vermitteln. Dazu zählt bspw. die Software GeoGebra zur Erstellung/Berechnung mathematischer Körper, Flächen, etc.

Camtasia

Auf das Programm Camtasia sind wir durch die Telecooperation Group der TU Darmstadt gestoßen. In der Fakultät für Informatik ist dieses Aufzeichnungs-Tool ziemlich beliebt, da es qualitativ hochwertige Videos produziert. Zudem ist die Programmbedienung ziemlich einfach und binnen weniger Stunden kann der Nutzer mit der Software professionell umgehen.

KIN1 hinter den Kulissen
Das grüne Kästchen mit der Nummer 3 enthält die nötigen Spuren für die Audio- und Videowiedergabe. Für meine Tutorials verwende ich zwei Tonspuren, welche ineinander überlappen. So können die Pausen während der Aufzeichnung gekürzt werden, da alle neueren Videos eine Dauer von ca. 5 min haben sollten. Der hellblaue Kasten (Nr. 2) ist ein Wiedergabefenster, wie das Video nach dem Export aussehen wird. Im rechten orangefarbigen Kasten können Einstellungsänderungen der jeweiligen Spuren vorgenommen werden. Hier kann die Lautstärke erhöht werden oder die Schriftfarbe von Anmerkungen im Video geändert werden. Eine Vielzahl von Anmerkungen, Animationen, Pfeile etc. sind im gelben Kasten (Nr. 4) vorzufinden.

Audacity

Frame aus dem KIN1-Tutorial

Neben der gewöhnlichen Aufzeichnung mittels Camtasia, besteht die Möglichkeit Camtasia lediglich als Videobearbeitungsprogramm zu nutzen. In den neusten Videos verwende ich die Camtasia-eigenen Anmerkungen und lasse sie passend zur Tonspur einblenden. Der Ton kann isoliert mit der Freeware Audacity aufgenommen werden. Für ein kostenfreies Programm ist dieses Audio-Tool sehr mächtig, einige unter euch kennen es wahrscheinlich bereits.

Die Folien werden mit PowerPoint erstellt, anschließend wird ein Screenshot geschossen und in Camtasia integriert. Daher ist die Anordnung der Ebenen (Spuren) wichtig. Die unterste Ebene wird von den darüber liegenden Ebenen überdeckt.

Achtung!
Einstellung der Mikrofon-Sensitivität Für die Audioaufzeichnung nutze ich das integrierte Mikrofon meines Laptops. Heutzutage haben viele Webcams ein integriertes Mikrofon, welche für die Aufzeichnung ebenso genutzt werden können. Um von außen einwirkende Störgeräusche von der Tonaufnahme weitestgehend auszuschließen, kann die Sensitivität des Mikrofons eingestellt werden. Entspricht die eingestellte Sensitivität dem Wert 1.0, so ist nach dem Export in ein Dateiformat aufgrund der verwirbelten Luftbewegungen das Hintergrundrauschen ziemlich stark.

Für meine Aufzeichnungen verwende ich Werte im Bereich 0,4-0,6. Zur Folge wird unsere Stimme mit einer geringeren Amplitude (Lautstärke) aufgezeichnet, welche im Nachhinein verstärkt werden kann. Die Verstärkung kann entweder mittels Audacity oder Camtasia erfolgen.

benutzung/howto_screencasting.txt · Zuletzt geändert: 05.12.2013 18:42 von Filip Cengic
GNU Free Documentation License 1.3
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0